Thymianöl

Lieferzeit: 3-5 Werktage

Auswahl zurücksetzen
Menge

Wenn du Thymian als Gewürz beim Kochen bereits regelmäßig verwendest, dann wird Dir unser selbsthergestelltes Ascavital Thymianöl lieben. Dank der besseren Hitzeverträglichkeit in Ölform ergeben sich ganz neue Zubereitungsmöglichkeiten: So kannst du zartes Lammfleisch beispielsweise bereits einer Marinade aus Thymianöl einen Tag vor der Zubereitung in einlegen, damit es das Aroma richtig in sich aufnehmen kann. Das Öl besitzt eine deutlich höhere Würzkraft, als gerebelte Kräuter.

Mehr Informationen:

  1. Dafür wird Thymianöl verwendet
  2. Rezeptvorschlag: Zitronen-Thymian-Hühnchen
  3. Produktbeschreibung
  4. Informationen zur Thymianpflanze

Zutaten:

  • Sonnenblumenkerne
  • Thymian

Beschreibung

Dafür wird Thymianöl beim Kochen verwendet:

  • Mediterrane Küche
  • Französische Küche
  • Pasta & Aufläufe
  • Marinaden
  • Meeresfrüchte & Muscheln
  • Fischgerichte
  • Lammfleisch & Hühnchen
  • Schmorgerichte
  • Tomatensalat
  • Fonds

Rezeptidee: Zitronen-Thymian-Hühnchen

Lässt sich gut vorbereiten: Perfekt für Gäste und Familie

Zutaten

2 Hühnerbrüste von einem Bio-Hühnchen
2 frische Knoblauchzehen
1 Esslöffel Honig
2 Esslöffel Olivenöl zum Anbraten
1 Teelöffel Ascavital Thymianöl
1 Bio Zitrone
1 Prise Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Knoblauch putzen, Strunk entfernen und kleinschneiden
  2. Zitrone waschen und Schale abreiben
  3. Knoblauch zusammen mit dem Thymianöl, Salz, Zitronenabrieb und dem Hühnchen 2-3 Stunden marinieren
  4. Das Hühnchen mit Olivenöl in einer Pfanne anbraten
  5. Kurz vor dem Servieren mit Zitronensaft ablöschen und anschließend den Honig darüber geben und mit Pfeffer abschmecken. Dazu passt ein knackiger Sommersalat.

Thymianöl von Ascavital: Der Frischekick für Deine Küche

Thymian empfehlen wir als Würzöl in beim Kochen eher für herzhafte Gerichte und Speisen: Nutze es für Fleischspeisen, zum Grillen und insbesondere bei Meeresfrüchten. Natürlich harmoniert Thymianöl zum Kochen auch sehr gut mit vegetarischen Rezepten.

Bei der Herstellung setzen wir auf unser selbstentwickeltes Verfahren zur schonenden Kaltpressung. Das frischgeerntete Thymiankraut wird zusammen mit Sonnenblumenkernen gemischt und anschließend gepresst. Dabei gehen die wertvollen ätherischen Inhaltsstoffe und ätherischen Öle in das Sonnenblumenöl über und es entsteht der einzigartige Geschmack.

Wenn du zum ersten Mal mit Thymianöl kochen möchtest, dann empfehlen wir Dir die mediterrane Küche: Die Komposition zusammen mit Oregano, Basilikum und den klassischen Kräutern der Provence kein kulinarisches Neuland. Tomaten, Zucchini und Aubergine funktionieren ebenfalls sehr gut mit dem Ascavital Thymianöl zusammen.

Bist du experimentierfreudig und auf der Suche nach dem Unerwarteten? Dann versuche das Thymian-Aroma mit Äpfeln, Zitronen, Orangen oder Feigen zu kombinieren. So lassen sich ungewohnte Süßspeisen kreieren.

Tipp für die Zubereitung: Setze Thymianöl beim Kochen nur sehr sparsam ein, da der Geschmack schnell dominant sein kann. Probiere es erst mit ein paar Tropfen und schmecke vor dem Servieren noch einmal ab.

Wähle zwischen den Größen 100 ml, 250 ml oder 500 ml und lege Dein Ascavital Thymianöl jetzt in den Warenkorb.

Thymianpflanze - Ein Kraftpaket aus der Natur

Weltweit gibt es mehr als 400 verschiedene Arten von Thymian. Es handelt sich um sogenannte Lippenblütengewächse, die als Sträucher wachsen und teilweise verholzen. Als Küchenkraut wird der echte Thymian (Thymus vulgaris) verwendet. Dieser zeichnet sich durch das typische Aroma aus, welches von seinen ätherischen Ölen stammt. Die Thymianpflanze fühlt sich nahezu überall heimisch, wie zum Beispiel in Europa, Teilen von Asien oder Afrika. Die meisten Arten kommen sind aber mit Abstand im Mittelmeerraum zu finden. In den ätherischen Ölen des Thymians sind vor allem die Stoffe Thymol und Carvacrol enthalten. Es kommen aber auch Borneol und Linalool vor.

Schon die alten Griechen verwendeten Thymian zum Räuchern und empfanden seine Wirkung als anregend. Im Mittelalter sprach man ihm heilende Wirkung bei Atemnot zu. Auch in der modernen Medizin wird Thymian gern eingesetzt – beispielsweise bei Erkältungskrankheiten. Die medizinische Thymianpflanze unterscheidet sich aber von dem uns bekannten Küchenkraut. Sie besitzt teilweise andere Wirkstoffe und produziert diese in anderen Konzentrationen.

Zusätzliche Information

Durchschnittliche Nährwertangaben

Brennwert: 3389 kJ / 824 kcal, Fett: 91,6 g, – davon gesättigte Fettsäuren: 10,2 g, – davon einfach ungesättigte Fettsäuren: 23,6 g, – davon mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 57,8 g, Kohlenhydrate: 0 g, – davon Zucker: 0 g, Eiweiß: 0 g, Salz: 0 g

Küche

Bürgerlich, Französisch, Mediterran

Angebotshinweis

Gern erstellen wir Ihnen ein Angebot. Kontaktieren Sie uns bitte.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.