Rosmarinöl

Lieferzeit: 3-5 Werktage

Auswahl zurücksetzen
Menge

Der Geruch von frischen Rosmarin ist der Duft der Provence. Und in der Tat handelt ein sich um einen wichtigen Bestandteil der mediterranen Geschmackspalette. Mit dem Ascavital Rosmarinöl kannst Du diesen Geschmack nach Hause holen. Das Aroma ist frisch und aromatisch: perfekt für Fleischgerichte. Probiere es beim Grillen aus oder verfeinere ein Ratatouille damit.

Weitere Informationen zu unserem Rosmarinöl:

  1. Für welche Gerichte ist Rosmarinöl geeignet?
  2. Wie wird das Rosmarinöl in der Küche verwendet?
  3. Rezeptidee: Ofenkartoffeln mit Rosmarinöl
  4. Produktbeschreibung
  5. Weitere Informationen zur Thymianpflanze

Zutaten

  • Sonnenblumenkerne
  • Rosmarin

Beschreibung

Für welche Gerichte ist Rosmarinöl geeignet?

  • Mediterrane Küche
  • Provenzialische Küche
  • Rindfleisch & Schweinefleisch
  • Wild
  • Geflügel
  • Herzhafte Marinaden
  • Vinaigrette & Salate
  • Kartoffelgerichte & Aufläufe

Wie wird das Rosmarinöl in der Küche verwendet?

Normalerweise werden Rosmarinzweige schon relativ früh während des Garprozesses hinzugegeben. Dadurch werden die Aromastoffe regelrecht ausgekocht. Am Ende nimmt man sie wieder aus dem Top oder der Pfanne heraus, weil niemand gern auf die Nadeln beißt. Diese Form der Zubereitung kann aber auch einige Nachteile haben – zum Beispiel, wenn der Rosmarinzweig zu heiß wird und verbrennt. Dann werden vermehrt Bitterstoffe freigesetzt. 

Unser Ascavital Rosmarinöl funktioniert anders: Wenn du ein schnelles Gericht zubereiten möchtest, dann empfehlen wir das Öl erst beim Abschmecken hinzuzufügen. Aromastoffe und ätherische Öle sind nicht besonders hitzebeständig und verflüchten sich mit jeder weiteren Minute des Kochens. Bei langsam kochenden Schmorgerichten kannst du das Rosmarinöl bereits von Anfang an hinzugeben – beispielsweise als Marinade. Das Ergebnis ist wesentlich vorhersehbarer, wenn du dich beim Kochen auf unser Würzöl verlässt.

Bestelle jetzt Dein natürliches Rosmarinöl kalgepress in den praktischen Flaschengrößen 100-500 ml. Auch gut als kleines Gastgeschenk geeignet!

Rezeptidee: Ofenkartoffeln mit Rosmarinöl

Ofenkartoffeln sind ein Gericht, dass sich sehr gut vorbereiten lässt. Es eignet sich beispielsweise als Beilage zum Grillen, für Partys oder als kohlehydratreiches Abendessen. Mit unserem kaltgepressten Rosmarinöl kannst du dieses einfache Rezept aufpeppen.

Ofenkartoffeln mit dem inteensiven Geschmack von Rosmarin: Mit unserem Rosmarinöl ganz einfach

Zutaten

500g kleine junge Kartoffeln
1-2 Esslöffel Ascavital Rosmarinöl
1 Esslöffel Ascavital Knoblauchöl
50 ml Olivenöl
1 Prise Salz & Pfeffer
1 Esslöffel Honig

Zubereitung

  1. Kartoffeln gut abwaschen und die Schale vom Schmutz befreien
  2. Kartoffeln in Salzwasser kochen (nicht zu weich)
  3. Backofen vorheizen auf 180 Grad Ober-Unterhitze
  4. Rosmarinöl, Knoblauchöl, Honig, Salz, Pfeffer und Olivenöl miteinander vermengen
  5. Kartoffeln abgießen, halbieren und mit dem Ölgemisch bepinseln
  6. Anschließend weitere 10 Minuten im Backofen Rösten bis die Kartoffeln goldbraun sind

Rosmarinöl von Ascavital: Probiere den frischen Geschmack

Rosmarin ist ein ganz besonderes Kraut: Sein frisches Aroma wurde als Duftstoff lange Zeit bei der Parfümherstellung verwendet. Auch die Heilkundigen des Mittelalters stellten daraus allerlei Extrakte her. Erst relativ spät lernten wir Europäer auch seine geschmacklichen Vorzüge kennen. Heute darf es in keiner Kräuter der Provence Mischung mehr fehlen. Ascatival Rosmarinöl ist quasi reiner Rosmaringeschmack. Es verleiht Deinen Gerichten eine frische und herbe Note. Diesen ausgezeichneten Geschmack erreichen wir durch unsere Kaltpressung. Rosmarin besitzt einen hohen Anteil wertvoller ätherischer Öle. Diese vermischen sich beim Pressen mit dem Öl von Sonnenblumenkernen und gehen darauf über. Beim Verkosten wirst du sofort an den frischen Geschmack von Campher erinnert.

Nutze unser Rosmarinöl zum Kochen für Fleischgerichte – insbesondere mit Lamm entfaltet es eine angenehme Note. Gleichzeitig passt es aber auch zu Geflügel, Zucchini oder Aubergine. Das Aroma von eignet sich darüber hinaus auch sehr gut für die Zubereitung von Wildgerichten. Probiere Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen damit zuzubereiten oder versetze Deine Kräuterbutter beim Grillen mit dem typischen Geschmack. In der einfachsten Form lässt sich der Geschmack auch mit einem französischen Hartkäse verbinden.

Lust auf neue Wege in der Küche? Mit Rosmarin kannst du auch Süßspeisen zubereiten, wie zum Beispiel eine provenzalische Panna Cotta mit Rosmarinöl und Lavendel als Geschmacksgeber. 

Rosmarin - Eine Pflanze mit symbolischem Charakter

Kaum ein anderes Küchenkraut kann auf eine so stolze Vergangenheit zurückblicken, wie der Rosmarin. Sein Name lässt sich auf lateinische Wurzeln zurückverfolgen und bedeutet übersetzt Tau des Meeres. Es ist ein Hinweis darauf, dass die Pflanze vor allem im Raum des Mittelmeeres angebaut wurde. Rein äußerlich ist sie leicht durch die typischen Blätter zu erkennen. Er kann eine Höhe von bis zu zwei Metern erreichen und beginnt mit zunehmendem Alter zu verholzen. Bereits seit der Antike wusste man Rosmarin als Gewürz- und Heilpflanze zu verwenden. Aber auch als Räuchermittel war er sehr beliebt.

Einen wichtigen Anteil daran haben die wertvollen Inhaltsstoffe und ätherischen Öle des Rosmarins. Durch ein selbst entwickeltes Verfahren zur Kaltpressung finden sich auch viele dieser guten Stoffe in unserem Ascavital Rosmarinöl wieder. In der Pflanze Rosmarin enthalten sind zum Beispiel Cineol, Borneol, Campher, Flavonoide und Rosmarinsäure. Diese Zusammensetzung besitzt Ähnlichkeiten mit Weihrauch, weshalb er beiläufig als Räucherpflanze des armen Mannes bezeichnet wurde. Der Geruch war im Mittelalter so beliebt, dass es sogar einige Adelige gab, die ein spezielles Parfüm aus Rosmarin anfertigen ließen. Ähnlich populär wie Thymian wurde auch Rosmarin in der altertümlichen Heilkunde häufig eingesetzt. So nutzte man ihn etwa bei Zahnschmerzen, bei Müdigkeit, Husten oder zur Behandlung von Wunden. Rosmarin repräsentiert symbolisch die Liebe und die Treue.

Zusätzliche Information

Durchschnittliche Nährwertangaben

Brennwert: 3389 kJ / 824 kcal, Fett: 91,6 g, – davon gesättigte Fettsäuren: 10,2 g, – davon einfach ungesättigte Fettsäuren: 23,6 g, – davon mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 57,8 g, Kohlenhydrate: 0 g, – davon Zucker: 0 g, Eiweiß: 0 g, Salz: 0 g

Gerichte

Fisch & Meer, Fleisch, Gemüse

Angebotshinweis

Gern erstellen wir Ihnen ein Angebot. Kontaktieren Sie uns bitte.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.